LIFE-Amphibienverbund: Gefährdete Arten und Industriebrachen - ein Widerspruch?

Freitag, 29. Mai 20

freie Plätze. familienfreundlich.
teaser-bildDas Naturschutzgebiet Binsfeldhammer

Wir lernen auf einer kurzen Wanderung verschiedene Lebensräume "aus zweiter Hand" sowie einige hier typische Pflanzen- und Tierarten kennen.

Das Gelände des heutigen FFH-Gebietes "Steinbruchbereich Bernhardshammer und Binsfeldhammer" in Stolberg wurde nicht nur als Steinbruch genutzt. Wir lernen auf einer kurzen Wanderung verschiedene Lebensräume "aus zweiter Hand" sowie einige hier typische Pflanzen- und Tierarten kennen. Warum kommen sogar gefährdete Arten wie die Gelbbauchunke, Geburtshelferkröte oder das Galmeiveilchen oder das Galmei-Hellerkraut ausgerechnet hier vor?  Was unternimmt die Biologische Station, um die seltenenn Arten und ihre Lebensräume zu erhalten? Mit etwas Glück, kann auch das Abendkonzert der Geburtshelferkröte vernommen werden.    
        
Treff: Parkplatz vor der Biologischen Station    
Beginn: 18:30 Uhr    
Hinweis: zusammen mit VHS Stolberg    
Leitung: Kai Kirst    
Anmeldung: erforderlich bei der BS Aachen