Auch Sie können etwas tun!

  • Als Amphibien-Ranger/in: Sie können aktiv werden, indem Sie sich von uns in Theorie und Praxis schulen lassen und dann in einem Gebiet Amphibien beobachten, Veränderungen melden und die Lebensräume pflegen.
  • In Schulen und Kindergärten: Sie können Patenschaften für nahegelegene Amphibien-Lebensräume übernehmen. Wir unterstützen Sie gerne, verleihen Lernmodule und bieten Exkursionen an.
  • Als Haustierbesitzer/in und Hundehalter/in: Sie können viel für die heimische Tierwelt tun, wenn Sie Ihren Hund im Naturschutzgebiet anleinen. Und setzen Sie grundsätzlich keine Haustiere aus. Oft werden diese zur Gefahr für heimische Wildtiere.
  • Als Naturbeobachter/in: Haben Sie ein Exemplar der hier beschriebenen Arten gesichtet? Dann melden Sie es uns bitte!
PE-Becken eignen sich für Gelbbauchunken© Biologische Station StädteRegion Aachen e.V.